• wamu_aussen1.jpg
  • wamu_aussen2.jpg
  • wamu_aussen3.jpg
  • wamu_aussen4.jpg
  • wamu_innen1.jpg
  • wamu_innen2.jpg
  • wamu_innen3.jpg
  • wamu_innen4.jpg
  • wamu_innen5.jpg
  • wamu_innen6.jpg
  • wamu_innen7.jpg
  • wamu_innen8.jpg
  • wamu_innen9.jpg
  • wamu_porz_1.jpg
  • wamu_rundum1.jpg

News

EUROPA UND DER STIER

Europa und der Stier
Neue Kunstobjekte zum Thema “Die Waffen der Frauen“

von Kati Zorn und Stefan Neidhardt.

 

integriert in die Sonderausstellung bis 30.9.2018

Im Rahmen der erfolgreich laufenden Ausstellung „Die Waffen der Frauen“ zeigen zwei Künstler neue Arbeiten zum Thema im Waffenmuseum Suhl.

 

Kati Zorn
Stefan Neidhardt

Die Porzellankünstlerin Kati Zorn aus Cursdorf ist bekannt für ihre mehrdeutigen unikaten Porzellanplastiken. Ganz aktuell „Europa und der Stier“. Die Geschichte der entführten Jungfrau, die auf einem ihr unbekannten Land heimisch werden muss, um Weiterleben zu können. Thematische Plastiken aus Porzellan, u.a. wie „Das Urteil des Paris, „Die Geburt der Venus“ oder die „Domina“ sind erstmals im Waffenmuseum Suhl zu sehen.

Inspiriert von der britischen Jazzsängerin Malia und Helmut Newton zeigt der Suhler Holzbildhauer Stefan Neidhardt seine aktuellste Skulptur „Purple Shoes“. Bereits mehrere Skulpturen von ihm sind seit 2017 für die Besucher zum Blickfang geworden.

Das Grundthema der Ausstellung, Waffen der Frauen, ist im Jahr 2018 aktueller denn je geworden.

Die Fotografien des Suhler Fotografen Günther Giese mit Texten von Hendrik Neukirchner sind weiterhin in die Ausstellung integriert und bereichern das große Thema.

 

Openstreetmap


Größere Karte anzeigen

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.