• wamu_aussen1.jpg
  • wamu_aussen2.jpg
  • wamu_aussen3.jpg
  • wamu_aussen4.jpg
  • wamu_innen1.jpg
  • wamu_innen2.jpg
  • wamu_innen3.jpg
  • wamu_innen4.jpg
  • wamu_innen5.jpg
  • wamu_innen6.jpg
  • wamu_innen7.jpg
  • wamu_innen8.jpg
  • wamu_innen9.jpg
  • wamu_porz_1.jpg
  • wamu_rundum1.jpg

News

Für 111 Cent ins Museum

Otto SchönFür 111 Cent abends ins Waffenmuseum Suhl

Das erste sogenannte „Städtische Museum“ wurde vor 111 Jahren am 29.11.1908 in Suhl im Gebäude der ehemaligen Knabenschule in der  Kirchgasse eröffnet. Grund genug für die heutigen Mitarbeiter um Museumsleiter Peter Arfmann in Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Museums die Suhler sowie interessierte Gäste zu einem besonderen Abend ins Museum einzuladen. Und das natürlich nur für 111 Cent oder 1,11 Euro.
Auf dem Programm am 29. November stehen unter anderem ein Nachtflohmarkt, zudem werden  Glühwein und Fettbrot mit Musik in der Remise serviert und es gibt spezielle Führungen durch das nächtliche Museum.

 

Ein kleines Heft zum Jubiläum zeichnet die Geschichte des Suhler Heimat- und Waffenmuseums nach. Neben den alten Ansichten von Suhl sind  im Text bisher noch nicht veröffentlichte Fakten, nachzulesen. Zum Beispiel erfährt man, wer dafür gesorgt hat, dass das Malzhaus überhaupt noch steht.

Der Eintritt kostet an diesem Abend 111 Cent pro Person. Und natürlich kann auch die Broschüre „111 Jahre Heimat- und Waffenmuseum“  für eine Schutzgebühr von 4,50 Euro erworben werden. Alle Einnahmen, auch die vom Getränkeausschank, sollen  genutzt werden, um ein wertvolles Gemälde des Suhler Malers Otto Schön restaurieren zu lassen. Natürlich kann von Interessierten auch die Sonderausstellung „Sprichwörtliche Redensarten - Wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen“ in Augenschein genommen werden. 

Programm zum Nachtflohmarkt im Museum

Eröffnung am Freitag, 29. November 2019, 18 Uhr, durch den Leiter Peter Arfmann
Führungen : 18.15 Uhr Brunhilde Schumacher als Wandertoni – auf den Spuren der Steine
19.45 Uhr Matthias Rolfs mit“ Waffen Wilderern-Weidmannsheil“ und Überraschungen aus dem Äser.

Musikalische Betreuung durch das Multitalent Jan Eppler.

Openstreetmap


Größere Karte anzeigen

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.