• wamu_aussen1.jpg
  • wamu_aussen2.jpg
  • wamu_aussen3.jpg
  • wamu_aussen4.jpg
  • wamu_innen1.jpg
  • wamu_innen2.jpg
  • wamu_innen3.jpg
  • wamu_innen4.jpg
  • wamu_innen5.jpg
  • wamu_innen6.jpg
  • wamu_innen7.jpg
  • wamu_innen8.jpg
  • wamu_innen9.jpg
  • wamu_porz_1.jpg
  • wamu_rundum1.jpg

News

Buchpremiere zur Geschichte der Bühag Suhl

Bühag Buch 
Buch | Verkaufspreis 15,00€

Klaus Zimmermann und Peter Arfmann präsentieren am 19. Mai um 10 Uhr im Waffenmuseum Suhl Geschichte und Geschichten der Büchsenmacher-Handwerksgenossenschaft

Suhl. Am Sonntag, dem 19 Mai 2019, kommt um 10:00 Uhr im Waffenmuseum Suhl ein Buch zur Premiere, das sich ganz der Geschichte der Suhler Büchsenmacher-Handwerksgenossenschaft widmet. Der aus Suhl stammende Ilmenauer Professor für Maschinenbau Dr. Klaus Zimmermann und der Suhler Museumsleiter Peter Arfmann stellen darin nicht nur die vor 70 Jahren gegründete Suhler Büchsenmacher-Handwerksgenossenschaft (Bühag) mit ihrer Geschichte und ihrem Produktionsprofil vor, sondern auch Biografien einiger ihrer weithin bekannten und gerühmten Persönlichkeiten wie beispielsweise "Huller" Joachim Heym. Man darf auf Auszüge aus diesem druckfrischen reich bebilderten Buch, herausgegeben vom Verein der Freunde und Förderer des Waffenmuseums, gespannt sein und auf einen kurzweiligen Premierenvormittag im Rahmen des Internationalen Museumstags.

Wie kommt ein Ilmenauer Professor zur Autorschaft eines solchen Buches? Die Frage ist schnell beantwortet: Zimmermanns Großvater Emil Diemb war selbst Systemmacher in Neundorf und Genossenschafter der Bühag. Insofern wurde Klaus Zimmermann sicher das Interesse an Suhler Waffen und der Geschichte des hiesigen Waffenbaus mit in die Wiege gelegt. Akribisch recherchierte er dazu gemeinsam mit Peter Arfmann in den Unterlagen der Bühag, die bis 1994 bestand. Er interviewte ausgewählte Bühag-Mitglieder. Deren Biografien sind naturgemäß eng mit der Geschichte des (handwerklichen) Jagdwaffenbaus in Suhl verbunden. In der Summe liegt damit nicht nur ein Überblick über dieses bisher kaum beleuchtete Kapitel der neueren Suhler Industriegeschichte vor, sondern kommen auch wichtige Details zur Vielfalt und zum Reichtum Suhler Waffenkunst zur Sprache. Eigentlicher Anstoß für dieses Buch war nämlich, wie Zimmermann verriet, ein Besuch amerikanischer Waffenfreunde in Suhl, die sich insbesondere für die Geschichten hinter den Waffen interessierten...

Alle Interessenten und Freunde der Suhler (Waffen-) Geschichte haben nun am Sonntag, dem 19. Mai 2019, ab 10:00 Uhr im Waffenmuseum Suhl die Möglichkeit, ihr Wissen dazu zu vervollkommnen und den Autoren dieses neuen Buches zu lauschen. Herzlich willkommen zu einer Buchpremiere der besonderen Art am Internationalen Museumstag in Suhl! Der Eintritt dazu ist frei.

Openstreetmap


Größere Karte anzeigen

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.